do. 31.10. - 19:30 uhr - skulpturenpark: ROAD TO ERBIL


Road to Erbil

 

In den Jahren 2022 und 2023 realisierte das Goethe-Institut Irak im nordirakischen Erbil zusammen mit dem lokalen Institut Francais eine Reihe von Austauschprojekten mit Deutschen und Französischen Musiker*Innen. In mehrwöchigen Aufenthalten in den Städten Erbil und Mossul trafen die Gäste auf kurdische Musiker*Innen und erarbeiteten gemeinsam ein Konzertrepertoire, welches auf unterschiedlichen Festivals und bei unterschiedlichen Gelegenheiten aufgeführt wurde.

 

Mit freundlicher Unterstützung des Goethe Instituts Erbil und seiner Leiterin Anais Boelicke, sowie Herrn Mutaz Abdelrahman, sowie freundlicher Unterstützung des Kulturamts Köln kann nun ein Gegenbesuch der irakischen Musiker*Innen realisiert werden.  

 

Es werden Musikstücke aus der Feder sowohl der Kölner Jazzmusiker*Innen, als auch der kurdischen Musiker*innen erklingen. Traditionelle Themen aus dem kurdisch geprägten Nordirak werden ebenfalls in gemeinsamer Bearbeitung der beteiligten Musiker*Innen zu hören sein. 

 

Dabei verspricht die Kombination von Jazz-Rhythmusgruppe und westlichen Hozblasinstrumenten mit traditionellen Instrumenten wie der irakischen Djoze, der Rahmentrommel Daf, der Saz und der Ney, sowie die Begegnung von Gesangsarten aus Ost und West ein Klangerlebnis jenseits gängiger Genregrenzen. Das Programm lässt Raum für gemeinsame Improvisationen der Musiker*Innen, in denen sich die musikalische Begegnung der deutschen und irakischen Musiker*innen besonders intensiviert. 

 

Das Ergebnis der gemeinsamen Probenarbeit wird im gemeinsamen Konzert dem Publikum präsentiert. Unterschiedliche instrumentale Kombinationen sind genauso zu hören, wie das gesamte Ensemble als kraftvoller transkultureller Klangkörper.

 

Besetzung:
Gäste aus dem Irak:

• Bahez Abas Najm - Saxes

• Dana Muhealddin Sharif  - Tar

• Dastan Rzgar Ali - Djoze

• Fahad Harbo Kheder - Saz

• Faten Noureddin Ahmad - Vocals

• Gaelan Kameran Othman - Clarinet

• Reman Salar Mohammed - Violin

• Riyad Fakhraldin Osman - Saz, Vocals

• Shad Haidar Mustafa - Setar

• Wajeda Khiro Beeso - Vocals, Percussion

• Safin Hamed Ahmed - Guitar

 

Musiker*Innen aus Deutschland, Frankreich und Belgien:

• Michel Godard - Tuba, Serpent

• Theresia Philipp - Saxes, Clarinets

• Annette Maye - Clarinets

• Jeroen van Vliet - Piano

• Simin Tander - Vocals

• Joscha Oetz - Double Bass

• Jens Düppe - Drums

 

Hier geht es direkt zum Ticketshop bei wuppertal-live.de